Gebäude Energiewende

Projektinhalte: Vorgehensweise

Entsprechend der Projektziele wurde ein Forschungskonzept entwickelt, das auf zehn miteinander verzahnten, teilweise parallel stattfindenden Arbeitspaketen beruht. Das Projekt läuft in vier Phasen ab, die teilweise parallel zueinander stattfinden:

  1. In der ersten Phase analysiert das Projekt-Team die regionalen Rahmenbedingungen und ermittelt für jede Region relevante Gebäudeprototypen.
  2. Als nächstes wird in Phase zwei untersucht, welche Sanierungsmöglichkeiten es bei den jeweiligen Prototypen an der Gebäudehülle und bei der Wärmeversorgung gibt. Daraus werden jeweils angepasste Sanierungsoptionen entwickelt.
  3. Die einzelnen Lösungen zur Wärmeversorgung bewerten die Wissenschaftler/innen schließlich hinsichtlich ihrer sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen. Zudem wird untersucht, welche Akzeptanz die unterschiedlichen Optionen bei den zentralen Akteuren wie Eigentümer/innen und Mieter/innen haben. Die Bewertung trägt dazu bei, besonders nachhaltige Entwicklungsoptionen zu identifizieren.
  4. In Phase vier werden Szenarien für die Regionen entwickelt. Diese zeigen verschiedene Entwicklungsoptionen mit ihren jeweiligen ökologischen und ökonomischen Wirkungen auf. Außerdem werden Handlungsempfehlungen für die Politik erarbeitet und Handreichungen für Verbraucher/innen und Multiplikatoren entwickelt.

Das anwendungsorientierte Forschungsvorhaben verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und setzt auf die Integration von Methoden und Ansätzen aus Ingenieurs-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Des Weiteren wird im Sinne einer Transdisziplinarität Wissen aus der Praxis an entscheidender Stelle in den Forschungsprozess mit einbezogen und Ergebnisse werden mit den Praxispartnern diskutiert. Hierfür werden fünf Workshops mit Akteuren aus der Praxis durchgeführt. Dadurch dass die Planungsgemeinschaften Havelland-Fläming und Lausitz-Spreewald als Praxispartner in das Projekt eingebunden sind, wird eine hohe Verwertbarkeit in den Regionen gewährleistet.