Gebäude Energiewende

Herzlich Willkommen beim Forschungsprojekt „Gebäude-Energiewende“

Deutschland braucht eine Gebäude-Energiewende: Rund ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs in Deutschland wird derzeit genutzt, um Gebäude zu beheizen. Daher ist es besonders wichtig, den Energieverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emissionen in diesem Bereich deutlich zu reduzieren. Das Projekt „Gebäude-Energiewende“ untersuchte, wie die Millionen Ein- und Zweifamilienhäuser sowie kleine Mehrfamilienhäuser in Deutschland auf eine nachhaltige und klimafreundliche Wärmeversorgung umgestellt werden können.

> Weiterlesen...

Zentrale Ergebnisse: Eigentümerinnen und Eigentümer bei der energetischen Gebäudesanierung unterstützen

In Deutschland wird ein Drittel der Endenergie genutzt, um Raumwärme und Warmwasser zu erzeugen – bislang überwiegend auf Basis fossiler Brennstoffe. Damit die Energiewende gelingt, braucht es neue Ansätze für eine umwelt- und klimaschonende Wärmeversorgung. Energiesparen durch effizientere Gebäude und erneuerbare statt fossile Energien in der Wärmeerzeugung müssen dabei Hand in Hand gehen. Die Broschüre zeigt, wie Regionen und Kommunen private Eigentümer/innen für Gebäudesanierungen aktivieren und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können.

Download (pdf)


Das Projekt „Gebäude-Energiewende“ wurde mit dem Förderkennzeichen 03EK3521 von August 2013 bis Oktober 2016 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Förderschwerpunkt "Umwelt- und gesellschaftsverträgliche Transformation des Energiesystems" der Sozial-ökologischen Forschung gefördert. Auf dieser Website finden Sie alle Informationen, Ergebnisse und Publikationen des Projekts zusammengefasst. Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) forscht auch in Nachfolgeprojekten zu den Themen Energiewende und Klimaschutz, sowie einer Gebäude-Energiewende.

www.ioew.de

Diese Projektwebseite dokumentiert das Projekt und wird nicht weiter aktualisiert. Stand: April 2021

Projektflyer