Gebäude Energiewende

Vortrag: Nachhaltige Sanierungslösungen für Wohngebäude in der Region Lausitz-Spreewald

Julika Weiß präsentiert die Projektergebnisse (Bild: Katharina Decker)

Welche nachhaltigen Sanierungsoptionen es für Einfamilienhäuser gibt und welche ökologischen Wirkungen diese haben, erklärte IÖW-Energieexpertin Dr. Julika Weiß am 12. April 2016 auf einem abschließenden Workshop des Regionalen Energiekonzepts Lausitz-Spreewald in Cottbus. Für das Projekt Gebäude-Energiewende präsentierte die Wissenschaftlerin neben den Ergebnissen zu Gebäudebestand und Sanierungsgeschehen auch verschiedene Sanierungsstrategien für ausgewählte Gebäudeprototypen in der Untersuchungsregion Lausitz-Spreewald. Zentrale Elemente für eine klimafreundliche Sanierung sind dabei sowohl die energetische Modernisierung von Dach, Außenwänden und Fenstern, als auch die Umstellung der Energieerzeugung unter Einbeziehung von erneuerbaren Energien. Doch nicht nur private Hausbesitzer/innen können etwas zur Gebäude-Energiewende beitragen – auch die Politik ist gefragt. Deshalb entwickelt das Projektteam derzeit Szenarien für die Region und leitet aus den Ergebnissen politische Handlungsempfehlungen ab.

Hier geht es zum Vortrag (pdf)